Psygonis Blog

Hier möchten wir allen Kunden der Firma Psygonis und natürlich auch allen anderen Usern eine Plattform zum diskutieren bieten.

Zum Inhalt | Zum Menü | Zur Suche

06Okt.

Erntedank

Hallo Freunde,

heute ist Erntedank. Heute morgen war ich in der Kirche und mir ist wieder mal bewusst geworden, wie gut und doch auch wie schlecht es uns in Deutschland eigentlich geht. Ob die Politiker das wohl auch wissen?

Ich bin ja zur Zeit etwas abgelenkt weil ich Streit mit einem meiner Sub's habe, den ich leider wirklich brauche. Ich stehe auf dem Standpunkt, wenn ich einen Vertrag annehme, dann erfülle ich den auch. Leider sind aber nicht alle so. Der besagte hat vor 2 Monaten plötzlich die Arbeit eingestellt. Trotz Vertrag und trotz dass dieser bereits voll von mir bezahlt wurde. Ich brauche Ersatz und der bringt immer neue Märchen, von wegen, nächste Woche habe ich noch was fertig und so. Jetzt soll ich den Vertrag einvernehmlich auflösen, weil der was anderes angenommen hat. Der lebt doch auf einem anderen Stern. Ich bin also stinksauer auf den. Und einen Anwalt zu nehmen, muss man sich schon sehr gut überlegen, denn den muss man ja vorher bezahlen. Leider wird es aber wohl daraus hinauslaufen.

Jedenfalls habe ich heute wieder eine Zahl gehört, die ich sonst nur am Rande wahrgenommen habe. Jedes Jahr werden in Deutschland 11.000.000 Tonnen Lebensmittel weggeworfen. Das sind ca. 81 KG pro Kopf. Gleichzeitig verhungern auf der Welt jede Stunde 2.000 Menschen, vorwiegend Kinder. Alleine mit dem, was wir in Deutschland wegwerfen, könnte man 10 Mal mehr erreichen, als mit 10 Spendengalas der Privatsender. Wenn man dann sieht, über was sich die Politik streitet, da schmeckt einem kein Essen mehr. Die Amis können die Staatsbediensteten nicht mehr bezahlen. Wir zahlen Betreuungsgeld um Kindergartenplätze zu sparen. Und ich persönlich streite mich über Verträge und Geld.

Ich würde mir wünschen, dass wir mal wieder ein wenig miteinander reden, und das alles ohne zu streiten. Das man sich an sein Wort hält und nicht immer nur die Richtung des Geldes einschlägt. Das man eben miteinander kommuniziert. Vor allem aber sollten wir dankbar sein, über das was wir haben, an statt uns immer nur über das zu ärgern, was wir nicht haben.

In einer kleinen Publikation habe ich das gefunden. So wie der kleine Vogel singt, so danken wir dem Herrn. Amen.

In diesem Sinne wünsche ich einen ruhigen und auch mal nachdenklichen Sonntag.

30Aug.

Willkommen im Psygonis Blog

Unser Blog ist noch ganz neu. Wir müssen ihn erst noch mit Inhalten füllen. Wir bitten um ein wenig Geduld, bald wird es so weit sein.